Leuchtturm Obereversand

Leuchtturm Obereversand in Dorum

Fast noch etwas gemütlicher als unser Ferienhaus in Dorum ist es im alten Leuchtturm Obereversand. Ursprünglich stand er in der Wesermündung und sorgte mit seinem Leuchtfeuer dafür, dass Schiffe den richtigen Kurs durch die Außenweser fanden. Zwischen 1887 und 1923 beherbergte der Leuchtturm eine ständige Besatzung von 2 Leuchtturmwärtern. Hoch über dem Watt arbeiteten und wohnten sie rund um die Uhr auf den 3 Ebenen des Turms. Danach diente er als Zuflucht für Schiffbrüchige. Jetzt steht der Leuchtturm in Dorum direkt am Strand und wartet auf Besucher.

Leuchtturm Dorum

Im Jahr 2004 wurde der 112 Tonnen schwere Leuchtturm von seinem ursprünglichen Standort an den Strand von Dorum transportiert. Dort ist er nach wie vor ein eingetragenes Seezeichen. Nach dem Umzug mussten also zahlreiche Seekarten überarbeitet werden.

Hohenangst sollte man als Besucher nicht haben. Zunächst geht es über ein Gerüst 84 Treppenstufen bis zum Eingang des Leuchtturms. Drinnen gibt es noch einmal 3 Stockwerke. Zum Ende der Tour steht man auf einer Galerie und blickt knapp 30 Meter hinunter auf das Watt.

Leuchtturm Obereversand in Dorum bei Sonnenuntergang
Leuchtturm Obereversand in Dorum bei Sonnenuntergang

Die Einrichtung der Arbeits- und Wohnräume ist originalgetreu erhalten geblieben. Dadurch können sich Besucher ein Bild vom Leben der Leuchtturmwärter auf engstem Raum machen. Ein kleiner Dienstraum, ein winziger Aufenthaltsräum mit Küche, enge Schlafkojen und Lagerraum – mehr Platz stand für die Besatzung nicht zur Verfügung. Privatsphäre gab es praktisch keine. Und das für mehrere Monate am Stück. Lebensverhältnisse, die man sich heute kaum mehr vorstellen kann. Auch deshalb sollte man dieses maritime Kulturdenkmal gesehen haben.

Das Wahrzeichen von Dorum gibt es übrigens auch als Puzzle. Vielleicht eine Gute Idee für die Sturmwochen.

Öffnungszeiten

Im Winter vereinzelte Tage, im Sommer nahezu täglich 15 – 17 Uhr.
Aktuelle Öffnungszeiten